Anzeige

Fachmagazin

Das Fachmagazin digital signage informiert über Produktneuheiten, liefert technische Hintergrundberichte und zeigt, was Digital Signage in der Praxis auszeichnet. Die fundierten Artikel unterstützen dabei die Leser in ihren Entscheidungsprozessen. Die digital signage bietet komplexe Einblicke in einen facettenreichen Markt.


Das Fachmagazin digital signage ist nur im Abo erhältlich.


Fordern Sie Ihr kostenloses Testexemplar an.

Kostenloses Testabo
Werfen Sie einen Blick in die aktuelle dS

KI für Digital Signage

26. Juni 2024

Anmerkung der Redaktion: Hierbei handelt es sich lediglich um einen Auszug. Den vollständigen Artikel finden Sie in der digital signage-Ausgabe 3 2024 auf Seite 9 bis 11.

 

Lesedauer: circa 2 Minuten

 


Sie wird derzeit gleichzeitig als Bedrohung und Arbeitserleichterung diskutiert: Künstliche Intelligenz, aus dem Englischen Artifical Intelligence, kurz AI. Spätestens seit Chat GPT ist sie in aller Munde und jeder hat sich wohl schon einmal die Frage gestellt, welche Auswirkungen Künstliche Intelligenz auf den persönlichen (Berufs)-Alltag haben kann und auch im Bereich Digital Signage spielt KI bereits jetzt eine nicht unbedeutende Rolle.

 

Definition KI

Aber was genau ist Künstliche Intelligenz überhaupt? Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS definiert Künstliche Intelligenz als ein Teilgebiet der Informatik: „Sie imitiert menschliche kognitive Fähigkeiten, indem sie Informationen aus Eingabedaten erkennt und sortiert. Diese Intelligenz kann auf programmierten Abläufen basieren oder durch maschinelles Lernen erzeugt werden.“

 

Einsatzgebiete

In der Digital Signage-Branche profitieren gleich mehrere Bereiche von Künstlicher Intelligenz: Sowohl der Einzelhandel als auch das Gastgewerbe oder der Transportbereich setzen KI-gestützte Digital Signage-Lösungen ein, um ihr Publikum direkt anzusprechen und Einblicke in das Verbraucherverhalten zu gewinnen. Dabei kommt Künstliche Intelligenz bislang hauptsächlich zum Einsatz, um Inhalte zu erstellen. Dies geschieht basierend auf Faktoren wie der Demografie des Publikums und den Umgebungsbedingungen. „Künstliche Intelligenz ist bereits ein integraler Bestandteil von Digital Signage-Lösungen, insbesondere bei der Zielgruppenanalyse, Automatisierung des Content-Managements und Verbesserung der Personalisierung von Inhalten“, erklärt Toni Montenegro, Marketingleiterbei nsign.tv. Gerade Letzteres wirkt sich positiv auf die Publikumsbindung aus und das automatisierte Content-Management kann zudem die betriebliche Effizienz steigern.

 

Echtzeitanalyse

Um das Publikum noch individueller ansprechen zu können, sind manche KI-Lösungen bei Digital Signage darüber hinaus in der Lage, den Content in Echtzeit an die Betrachterin beziehungsweise den Betrachter anzupassen. Hierfür wird unter anderem analysiert, wo die Blicke zuerst hingehen, entsprechend wird der Bildaufbau dann optimiert. Welche weiteren Einsatzmöglichkeiten Künstliche Intelligenz bietet und welche potenziellen Gefahren sich dabei auftun, erfahren Sie in der aktuellen digital signage-Ausgabe.

 

Sina Eilers

 

www.buetema-ag.de; www.koke.gmbh; www.nsign.tv; www.sony.de


Kommentar an die RedaktionAn die Redaktion
Nachricht versenden
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
ALLE AKZEPTIEREN
Essentielle Cookies, Cookies des Analyse Tools Google Analytics, Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube
ESSENTIELLE COOKIES
Notwendig für eine gute Funktionalität der Website (Sessionverwaltung, Cookie-Einstellung)
Alle Akzeptieren
Essentielle Cookies